Home Programm Veranstaltungen
Hier können Sie sich freiwillig registrieren. Der Vorteil davon ist, dass Sie anschliessend immer wieder einsehen können, für welchen Anlass Sie wie viele Tickets reserviert haben. Buchungen ohne Registrierung sind selbstverständlich auch möglich.
     
Alle Kategorien
Dies ist die Übersicht über die in der Datenbank vorhandenen Veranstaltungen aus allen Kategorien.
Um nur bestimmte Veranstaltungen anzuzeigen, wählen Sie bitte eine Kategorie aus.
Anzeige  Suche: Kategorie:
Freitag, den 20. Januar 2017 um 20:15 Uhr
RUEDI STUBER UND DIE SCHWEIGENDE MEHRHEIT mit GUTE SAITEN - SCHLECHTE SAITEN
Wieder einmal ist Ruedi Stuber im Kulturkeller Gerlafingen zu Gast. Zum ersten Mal trat er in Gerlafingen 1974 als jüngstes Mitglied der Berner Troubadours im damaligen Werkhotel auf. Vor 400 Zuhörern! Seither folgten mehr als ein Dutzend weiterer Gerlafinger-Auftritte, die meisten davon im Kulturkeller. Der Kulturausschuss und Ruedi Stuber haben eine lange gemeinsame Geschichte. Nicht zuletzt deshalb taucht Stuber auch immer wieder als Zuhörer im Kulturkeller auf. Heute kann man ihn nicht mehr als "den jüngsten" ankündigen wie zu den Troubadours-Zeiten. Seine Lieder haben an Tiefgang gewonnen ohne an Schwung oder Leichtfüssigkeit zu verlieren. Und seit über 25 Jahren wird er von seinen Kollegen von der Schweigenden Mehrheit begleitet. Diesmal sind es Kurt Meyer (Gitarre, Banjo) und Martin Albrecht (Kontrabass). Sie geben den Liedern Boden und Farbe und schweigen – der Name will es so - beharrlich. Nebst den Liedern sind es auch immer wieder die träfen Zwischenbemerkungen, die dem Programm den Stempel aufdrücken. Der Titel des Programms heisst “Gute Saiten – schlechte Saiten”: Eine willkürliche Auswahl von Liedern, in der die neusten Werke enthalten sind. - Aber auch die viel verlangte "Hermine" ist mit von der Partie. Ruedi Stuber engagiert sich neben seinen eigenen Auftritten für das Mundartchanson. Er hat letzten November zum dritten Mal "Château Chanson" auf Schloss Waldegg organisiert und stellt für die Kulturfabrik Kofmehl das Programm des Kleinkunsttags mit 10 verschiedenen Künstlern zusammen. www.ruedistuber.ch
Anmeldeschluss: Donnerstag, den 19. Januar 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 42 - Freie Plätze: 58 - Zugriffe: 43
100




0
Samstag, den 25. Februar 2017 um 20:15 Uhr
DUO LUNA-TIC mit ON AIR
Claire aus Berlin und Olli aus Ostparis (oder doch eher aus Genf…), zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begleiten sich auch in ihrem neuesten Bühnenprogramm wieder gegenseitig am, auf, in und über dem Klavier. Diesmal steht „Erlebnis-Radio“ auf dem Programm. Das Ding, um das sich alles dreht, ist ein Radiomikrofon, welches sich Claire und Olli für ganz wenig Geld ersteigert haben. Die Idee wird sofort umgesetzt, die Bühne wird zum Studio und schon machen zwei außergewöhnliche Frauen Radio, wie man es noch nie gehört (und gesehen!) hat. Mit leisen und lauten Chansons voller Herz und Schmerz sind die beiden live mit ihrem „Radio Luna-tic“ für ihre Hörer ON AIR, auf Sendung. Ein Funksturm mit Megaherz und Mikrowellen… eine Radiostation wie wir sie uns wünschen, voller Witz und Emotionen. Live! www.luna-tic.net
Anmeldeschluss: Samstag, den 25. Februar 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 100 - Freie Plätze: 0 - Zugriffe: 82
100



0
Freitag, den 24. März 2017 um 14:00 Uhr
OSTEREIERMARKT
Auch die 30. Ausgabe des Ostereiermarktes findet wieder im reformierten Kirchgemeindehaus statt. Hauptverantwortliche ist zum 10. Mal Irène Riedweg. Wir hoffen auf ein reges Interesse der Gerlafingerinnen und Gerlafinger an den künstlerischen Kreationen der Austeller/innen. Wiederum lädt ein reichhaltiges Kuchenbuffet in der Kaffeestube zum Verweilen ein. Neue Aussteller/ innen sind immer willkommen. Der Kulturausschuss Gerlafingen gratuliert den Organisatorinnen unter der Leitung von Irène Riedweg ganz herzlich zum Jubiläum und wünscht weiterhin viel Freude und Ausdauer bei der schönen Arbeit.
Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Kategorie: Ref. Kirchgemeindehaus
 
Samstag, den 25. März 2017 um 20:15 Uhr
DUO CALVA mit ZWEI CELLI FÜR EIN HALLELUJA
Angefangen hat alles im Jahre 1996: Im Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester haben sich die beiden Cellisten Daniel Schaerer und Alain Schudel kennengelernt; ein erster Auftritt als Celloduo folgte bereits im August an einem Dorfanlass im zürcherischen Hagenbuch! Seither sind sie erfolgreich als DUO CALVA unterwegs, anfangs rein konzertant und seriös, was ihnen u.a. auch den Titel Pro Argovia Artists 03/04 und den Orpheus Preis 2004 einbrachte. Namhafte Schweizer Komponisten schrieben Stücke für sie. „Beinahe eins“, die 2006 veröffentlichte CD, dokumentiert die Spielfreude und Leidenschaft der beiden Musiker zu ihrem Instrument. Erfahrungen als Orchestermusiker sammelten Daniel Schaerer und Alain Schudel in der Oper Zürich bzw. der Bayerischen Staatsoper in München. Aus harmlosen, aber charmanten und pointierten Konzertkommentaren entwickelten Alain Schudel und Daniel Schaerer unter professioneller Anleitung die Idee eines Bühnenprogramms mit viel Cellomusik und einer treffenden Story als roten Faden. Nach mehreren Programmen und beinahe 1000 gemeinsamen Auftritten wird es nun Zeit für ein BEST OF! Die zwei Cellisten des DUO CALVA begeistern ihr Publikum mit viel Musik, Humor, komödiantischem Talent und irrwitzigen Einfällen. Musikalisch bietet dieses Konzert alles: Unverschämtes und Klangvolles, Virtuoses und Deftiges, Selbstironie und Raffinesse, ein riesiges Repertoire zum Lachen, Schmunzeln und sich Amüsieren. www.duocalva.ch
Anmeldeschluss: Samstag, den 25. März 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 100 - Freie Plätze: 0 - Zugriffe: 65
100



0
Freitag, den 28. April 2017 um 20:15 Uhr
FEDERSPIEL mit SPIEGELUNGEN
Mit der Gruppe Federspiel betritt der Kulturausschuss Neuland: Zum ersten Mal gastiert eine Bläsergruppe im Kulturkeller. Der Auftritt der 7 jungen Bläser aus Wien an der Künstlerbörse in Thun hat das Team des Kulturausschuss derart begeistert, dass wir beschlossen, die Gruppe zu engagieren. Federspiel ist ein siebenköpfiges Ensemble, das Blasmusik neu definiert: Schier unheimliches Können trifft auf die nötige jugendliche, charmante „Frechheit“ in Spiel, Arrangements und im Auftreten. Kreativität, Spontanität und Spielwitz werden von den Mitgliedern des Bläserensembles Federspiel großgeschrieben. 2004 haben sich sieben junge Musiker, alle Studenten der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bzw. Konservatorium Wien zum Ensemble Federspiel zusammengeschlossen. Volksmusik aus Österreich, seinen Nachbarländern und auch darüber hinaus ist der Ausgangspunkt ihrer Konzerte. Die Musiker bearbeiten die Melodien, improvisieren darüber und lassen sie in ihrem ganz spezifischen Sound neu erklingen – immer mit einem Schuss Humor und Selbstironie. www.feder-spiel.net
Anmeldeschluss: Donnerstag, den 27. April 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 95 - Freie Plätze: 5 - Zugriffe: 85
100




0
Samstag, den 13. Mai 2017 um 20:15 Uhr
EIGETS
Routinierte Radiohörerinnen und –hörer kennen Christian Schmid seit langem als Mundartspezialist u.a. in der Sendung „Schnabelweid“ von Radio SRF 1. Nun geht er auf Tour mit 4 Musikern und offeriert ein Gemisch aus Musik und Geschichten, Sprachkunst aus der eigenen Küche und Musik aus den eigenen „Chrächen. Mit von der Partie sind neben dem Erzähler Christian Schmid - Susanne Jaberg aus Sumiswald, Urgestein der alternativen Berner Volksszene, virtuos auf Folk-Fiddle, Örgeli, Säge, Löffel. - Thomas Keller aus Sumiswald, auch er ein Urgestein der alternativen Berner Volksszene, spielt alle Halszither-Typen, Häxeschiit, Mundharmonika, Bass. - Iris Keller, Burgdorf, Folk-Fiddlerin und Sängerin, auch im Metal zuhause, kehrt von dort inspiriert an die Eigets-Proben zurück - Christoph Greuter, Solothurn, Multi-Zupfinstrumentalist und Musikforscher, sein Markenzeichen: die Slide-Gitarre in Folk-, Blues- und Rockbands. Uns Zuhörerinnen und –zuhörer erwartet ein fulminanter Mix aus Geschichten und unkonventioneller Volksmusik, ein Abend zum Geniessen.
Anmeldeschluss: Samstag, den 13. Mai 2017 um 08:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 69 - Freie Plätze: 31 - Zugriffe: 69
100




0
Freitag, den 02. Juni 2017 um 18:30 Uhr
JAZZ & GRILL mit den NEW ORLEANS HOT SHOTS
Ein letzter Versuch, den Jazz & Grill-Anlass vor der Gemeindeverwaltung durchzuführen. Nachdem der Anlass auch 2016 wiederum im Kulturkeller stattfinden „musste“, haben wir beschlossen, einen allerletzten Versuch zu wagen. Falls es mit dem Wetter wiederum nicht klappen sollte, werden wir den Abend ab 2018 im Kulturkeller oder, bei wirklich schönem Wetter, im Garten hinter dem Kulturkeller durchführen. Für 2017 haben wir die NEW ORLEANS HOT SHOTS gebucht, eine Band, die von sich sagt, sie spiele als eine von wenigen in der Schweiz noch den Jazz im ursprünglichen New Orleans Stil. Die NEW ORLEANS HOT SHOTS entstanden 1987.Tragendes Element ihrer Musik ist das freie, gefühlsvolle, unkomplizierte und sehr spontane Zusammenspiel. Das lockere Auftreten und die Spielfreude der einzelnen Musiker begeistern sowohl Liebhaber wie auch jazzunkundiges Publikum. Die Band besteht aus folgenden Musikern: Jakob Etter, cornet, Johnny Ramseier, trombone, Daniel Gindrat, clarinet, Daniel Breitenstein, piano, Nidy Niederhauser, banjo, Frédéric Cotting, bass und Peter Gschwend, drums. www.nohs.ch
Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Kategorie: COOP/Post (bei schlechtem Wetter im Kulturkeller)
 
Samstag, den 01. Juli 2017 um 20:15 Uhr
DIE GEBIRGSPOETEN mit RADIO ALPIN
Zum zweiten Mal gastieren die Gebirgspoeten (Rolf Hermann, Matto Kämpf und Achim Parterre) im Kulturkeller. Nach „Muff“ kommen sie 2017 mit „Radio Alpin“ zu uns nach Gerlafingen. In ihrem neuen Programm sitzen sie in einem selbstgebauten Radiostudio in der Mittelstation Schindelalp und müssen mangels Ressourcen alles selber machen: Moderation, Gäste, Aussenkorrespondenten, Hörerinnen am Telefon, Jingles, Werbung, Songs und Geräusche. Ein heiserer Reporter berichtet aus einer Lawine. Im Schangnau kocht ein Meringue-Skandal die Gemüter hoch. Ein Talkgast erzählt von seiner Passion: den Vatikan in Originalgrösse aus Käserinde nachzubauen. Und als Gutenacht-Geschichte für die Kleinen gibt es die Apokalypse auf Berndeutsch. Der Wille zum eigenen Radiosender ist gross, die Fähigkeiten sind begrenzt und der Dilettantismus hinkt hinterher. www.gebirgspoeten.ch
Anmeldeschluss: Samstag, den 01. Juli 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 44 - Freie Plätze: 56 - Zugriffe: 32
100




0
Freitag, den 25. August 2017 um 20:15 Uhr
UTA KÖBERNICK mit GRUND FÜR LIEBE - politisch, zärtlich, schön
8 Jahre nach ihrem ersten Auftritt in Gerlafingen kommt die frischgekrönte Preisträgerin des „Salzburger Stiers 2016“ zum zweiten Mal in den Kulturkeller. Als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz schlägt die gebürtige Europäerin ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unsrer Vorurteile. Aus der Sicht des Merkurs lebt sie hinterm Mond. Diese Einsicht stattet sie mit einer Demut aus, die sie gekonnt zu verbergen weiss, denn dass die diplomierte Schauspielerin mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, dem Förderpreis der Liederbestenliste und dem Silbernen Stuttgarter Besen ausgezeichnet wurde, ist dem Merkur zwar egal, doch hinterm Mond einleuchtend. Mit bezaubernder Leichtigkeit, hinreißender Komik, virtuosem Gesang und einer herrlichen Tiefe geht sie bis an den Rand des Erkennbaren und manchmal Erträglichen. Politisch hellwach, bringt sie Standpunkte ins Stolpern, hilft ihnen schmunzelnd wieder auf und wenn die glauben, wieder festen Boden gefunden zu haben, ist die Erde plötzlich eine Scheibe. Grenzen verschwimmen zu einem Ozean im Wasserkocher und nach einem zauberhaften Abend versteht man die Welt zwar besser, aber sich selbst ein wenig mehr. www.utaköbernick.ch
Anmeldeschluss: Freitag, den 25. August 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 43 - Freie Plätze: 57 - Zugriffe: 34
100




0
Samstag, den 23. September 2017 um 20:15 Uhr
GANKINO CIRCUS mit IRRSINN UND IDYLL
Nach dem großen Erfolg ihres Albums „Franconian Boogaloo“ präsentiert die Band aus dem fränkischen Dietenhofen nun ihren neuesten Geniestreich: ein aberwitziges Konzertkabarett-Programm namens „Irrsinn und Idyll“. Mit rasanten Melodien und unbändiger Spielfreude rücken Gankino Circus der Musik ihrer Heimat zu Leibe und machen sie durch ihren einzigartigen Humor dem Publikum zugänglich. Ralf Wieland, genialer Geschichtenerzähler und Gitarrist, führt durch das Programm und lässt auf urkomische Weise den Wahnsinn hinter der fränkischen Dorfidylle hervorschimmern. Mit von der Partie sind: der ebenso elegante wie therapiebedürftige Arztsohn Dr. Simon Schorndanner Junior an Saxophon und Klarinette. Der launische Akkordeonmeister Maximilian Eder aus der traditionsreichen Dynastie der Eders. Und natürlich der lausbübische Percussion-Tausendsassa Johannes Sens, der sich wie wild in die Herzen der Zuschauer trommelt, um sich dann im Moment höchster musikalischer Virtuosität die Kleider vom Leib zu reißen. Zeitgemäße Volksmusik, anarchische Spielfreude und raffinierter Wortwitz vermengen sich bei Gankino Circus zu einer kuriosen Mischung, über die der Kabarettist Matthias Egersdörfer sagt: „Das ist die schönste Kirchweihmusik, die ich jemals gehört habe.“ www.gankinocircus.de
Anmeldeschluss: Samstag, den 23. September 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 19 - Freie Plätze: 81 - Zugriffe: 17
100




0
Samstag, den 28. Oktober 2017 um 20:15 Uhr
LARA STOLL UND MISTRAL
Spoken-Word und Chanson vereint am gleichen Abend. Eine schöne Mischung, glauben wir vom Kulturausschuss. Beginnen werden wir den Abend mit der Gruppe Mistral aus Basel. Sie macht Chanson-Folk-Pop. Wie der Mistral-Wind ist ihre Musik mal sanft und warm, mal so heftig, dass sich die Bäume gegen Süden biegen. Markus Gisin (ex-Lunazone, ex-Zamarro) hat sich nach 20 Jahren Rockertum aufgemacht, ein neues musikalisches Genre zu kultivieren. Und eine neue Sprache: das charmante Französisch. Im Januar 2013 wurde aus dem Soloprojekt ein Quartett: Jana Landolt (Pikes, ex-Rosebud) spielt Schlagzeug und singt, Yves Neuhaus (The Amber Unit, ex-Whysome) zupft den Kontrabass und singt ebenfalls, Boris Witmer (Debonair, ex-Live-Gitarrist von Lovebugs, Supernova, Rosebud) ist an der Gitarre. Die vier bekannten Gesichter der Schweizer Musikszene mögen die grossen Chansonniers wie Georges Brassens, Joe Dassin, Stephan Eicher oder Zaz und kombinieren die klassischen Klänge des Chansons mit dem Sound ihrer Rock- und Pop-Vergangenheit. www.mistralmusique.com Lara Stoll ist in der Spoken-Word Szene eine sehr bekannte Grösse. Das Team des Kulturausschuss hat sie an der Künstlerbörse in Thun gehört und war begeistert. Ihr neues Programm „Lara Stoll im Krisengebiet – Slam Poetry Lesung“ ist eine virtuose zeitgenössische Lesung über eine Gesellschaft, die Zeit und Nerven hat für die abstrusesten Probleme. Frisuren, Sehnsüchte, Fetische, Pferde und weitere Krankheiten die dem Schweizer 2.0 schlaflose Nächte bereiten werden gnadenlos aufgearbeitet und ja, eine Spur Sarkasmus ist natürlich auch dabei! www.larastoll.ch
Anmeldeschluss: Samstag, den 28. Oktober 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 22 - Freie Plätze: 78 - Zugriffe: 14
100




0
Montag, den 06. November 2017 um 15:00 Uhr
KERZENZIEHEN
Das bewährte Team unter Pia Hartmann, Margret Gmurczyk und Micha Niederhauser und zahlreichen Helferinnen und Jugendlichen aus dem Dorf organisieren ein weiteres Mal das Kerzenziehen im Kulturkeller. Seit langer Zeit gehört es zu einem festen Bestandteil des KA-Jahresprogramms und erfreut sich nach wie vor grosser Beliebtheit. Kerzenziehen ist eine beruhigende und kreative Tätigkeit in der immer hektischer werdenden Vorweihnachtszeit. Jahr für Jahr machen aus diesem Grund viele Schulklassen, aber auch Eltern mit ihren Kindern einen Besuch im Kulturkeller. ÖFFNUNGSZEITEN MO / DI / DO / FR 15.00 - 21.00 Uhr MI 13.00 - 21.00 Uhr SA 09.00.- 21.00 Uhr SO 09.00 - 16.00 Uhr
Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Kategorie: Kulturkeller
 
Samstag, den 25. November 2017 um 20:15 Uhr
BLUES- & SWINGLINE FEAT. WALTER BAUMGARTNER
Ein richtiger bluesiger Abend im Kulturkeller mit dem Ex-Gerlafinger Martin Gyger. Er war schon verschiedene Male zu Gast beim Kulturausschuss. Dieses Mal kommt er mit der Formation Blues- & SwingLine, jedoch ohne Bläser. www.bhymusic.com/bsl/ Im Kulturkeller präsentiert die Band einen Special Guest: Walter Baumgartner, der den Swiss Blues Award 2016 gewann. Walter Baumgartner ist mit dem Blues und dessen Musik, vermutlich bevor er es selber realisierte, seit einer Ewigkeit verbunden. Er hat drum sein ehemaliges Hobby, die Musik, vor einigen Jahren zu seinem Beruf gemacht. Mit seiner Stimme und der Mundharmonika begeistert er seit Jahren an Konzerten und Veranstaltungen und wirbt so erfolgreich für diesen grundlegenden, bodenständigen und wegweisenden Musikstil der Schwarzen aus dem Süden der Staaten. www.walterbaumgartner.ch
Anmeldeschluss: Samstag, den 25. November 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 27 - Freie Plätze: 73 - Zugriffe: 30
100




0
Freitag, den 08. Dezember 2017 um 20:15 Uhr
BALDRIAN
Zum dritten Mal sind die Zürcher Liedermacher im Kulturkeller zu Gast. Nach 2005, 2011 kommen sie nun 2017 wiederum nach Gerlafingen. Nach wie vor begeistern sie mit ihrem speziellen Sound und tragen ihre Lieder vor, die aus dem Leben gegriffen sind. Zur Erinnerung: Baldrian ist eine Gruppe aus dem kulturreichen Zürcher Oberland. Zwei Landwirte, ein Bauer und ein Aufbauer singen eigene Mundartlieder, frech, frisch, fröhlich, und manchmal auch nachdenklich aus Bauch und Seele. Die beiden Landwirte Andreas und Martin Ott, der Bauer Valentin Wieser (Architekt) und der Aufbauer Mark Wolfangel (Lehrer) spielen seit Jahren in der Band, die die Gebrüder Ott vor mehr als 20 Jahren lanciert haben. Das Team des Kulturausschuss freut sich, Baldrian wiederum begrüssen zu dürfen. www.baldrian.ch
Anmeldeschluss: Freitag, den 08. Dezember 2017 um 12:00 Uhr
Kategorie: Kulturkeller - Gebuchte Plätze: 21 - Freie Plätze: 79 - Zugriffe: 14
100




0
Buchung möglich Buchung auf Warteliste Buchung nicht möglich